Querdenker – ein Appell

 

 

Ein leidenschaftlicher Appell für interdisziplinäre Arbeit mit NLP!

Diese Woche hat der Focus die „Psychokardiologie“ entdeckt und berichtet über Kardiologen, die dabei sind, den Zusammenhang zwischen Psyche und Herztätigkeit zu erforschen.

Wieso eigentlich nur das Herz? Wir wissen doch aus dem NLP, dass der ganze Körper an der „Seele“ hängt! Leider bleibt diese Tatsache oft von Ärzten und Patienten unbeachtet.

Patienten selbst verdrängen oft deutliche psychische Symptome. Man geht nicht zum „Verrückten“ Doktor, schon gar nicht zum Therapeuten, und außerdem können ja die körperlichen Beschwerden gar nichts mit Psyche zu tun haben. Es ist doch der Körper, der schmerzt, der außer Rand und Band ist, der nicht mehr beherrschbar ist…

Zitat Rudolf Virchow, Pathologe, vor 150 Jahren: „Ich habe so viele Leichen seziert und nie eine Seele gefunden“ Ja, und die Erde ist eine Scheibe! Es gibt immer noch viele Menschen, die Psyche, Psychosomatik, Psychotherapie von Grund auf ablehnen. Man kann psychischen Schmerz und seine Folgen nicht sehen, man kann ihn nicht anfassen, man kann ihn nicht operieren…

Jedoch – die Psyche wird tatsächlich oft „operiert“. Beschwerden von Kopf bis Fuß führen häufig zu unnötigen Behandlungen durch das Skalpell.

Das Wissen um die Zusammenhänge liegt schon seit über 40 Jahren vor und wird bis heute von großen Teilen des Wissenschaftsbetriebs in Medizin und Psychologie ignoriert. Ich spreche von NLP, Neurolinguistisches Programmieren. Für viele Menschen ist allein der Name schon beängstigend. Sie wollen nicht „manipuliert“ werden und sind sich nicht im Klaren darüber dass das ganze Leben „Manipulation ist.

Haben Sie Ihrer Frau schon einmal Blumen in ihrer Lieblingsfarbe geschenkt? Gibt es einen Schlager, der Sie beide immer in eine bestimmte Stimmung versetzt? Kochen Sie zu besonderen Gelegenheiten (z.B. Weihnachten) immer etwas ganz Spezielles? Machen Sie jemandem Komplimente, um ihm eine Freude zu bereiten? Gibt es einen Lieblingspulli, in dem Sie sich immer besonders wohl fühlen? Ich nehme an, dass einiges auf Sie zutrifft.

Menschen manipulieren ständig. Es ist ihnen jedoch oft nicht bewusst. Daher gibt es oft Ängste und Befürchtungen vor der Anwendung von NLP, die im Medizinbetrieb absolut unbegründet sind. Ganz im Gegenteil – NLP ist die genialste Reparaturmethode für die eigene „Seele“, die man mit und ohne Coach anwenden kann. Klienten können in NLP Sitzungen lernen, sich selbst zu coachen, sich selbst immer wieder neu zu entdecken, sich selbst gut zu tun, gesund zu werden und zu bleiben!

Beispiel Schulangst:

Kinder können regelrechte Schulangst entwickeln. Sie bekommen Panikattacken, ihnen wird schlecht, sie werden verhaltensauffällig. Oft werden in diesem Kontext dann Psychopharmaka verordnet, die die Symptome therapieren sollen. Sie können jedoch nichts an der Ursache verändern. Hier wäre der interdisziplinäre Austausch über die Befindlichkeit des Patienten die Lösung des Problems. Das heißt, über NLP einen Zugang zu dem Kind zu finden, seinen individuellen Stress zu ermitteln und ihn aufzulösen.

Psychosomatische Symptome aller Art – Herzbeschwerden, Durchfälle, Rückenschmerzen, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen „Migräne“… alle Funktionsstörungen können vom Unterbewusstsein, im Volksmund „Seele“, gesteuert sein!

Beispiel Stress in bestimmten Situationen in der Öffentlichkeit:

„Sie sind gut vorbereitet und freuen sich auf die Vorstellung der neuesten Zahlen. Sie sind stolz auf die erzielten Ergebnisse und haben sich gründlich auf den Vortrag vorbereitet. Sie betreten das Podium, ordnen Ihre Vorlagen und richten das Mikro. Alles wird still. Kollegen und Vorgesetzte sehen Sie erwartungsvoll an. Aber was ist das? Ihre Stimme! Wo ist Ihre Stimme? Sie wollen Ihre Zuhörer begrüßen und aus dem Off kommt ein hässliches Krächzen. Sie räuspern sich, nehmen einen Schluck Wasser, fangen noch einmal an. Ihre Stimme bleibt schrecklich. Sie quälen sich durch Ihren Vortrag, der jeden Glanz verloren hat. Ihre Zuhörer fragen sich, was mit Ihnen los ist. Sie sich auch…“

Mit NLP und Advanced EMDR könnte man in diesem Fall schnell und zielsicher die Wurzel des Übels finden und neutralisieren – ohne Pharmaca!

Beispiel Herzinfarkt:

Der Vater hat zum Schrecken der ganzen Familie einen Herzinfarkt gehabt. Er hat ihn gut überstanden. Alles ist wieder in Ordnung. Nur der Vater nicht. Er leidet entsetzlich unter Symptomen, die ihm immer wieder einen neuen Infarkt vorgaukeln. Der Kardiologe stellt jedes Mal fest, es ist nichts, alles in Ordnung! Nein, es ist nichts in Ordnung! Vater’s Unterbewusstsein trommelt „Gefahr“ und produziert unendlichen Stress. Hier kommt wieder NLP in Zusammenhang mit Advanced EMDR zum Einsatz und zwar unverzüglich damit das Herz nicht doch irgendwann wieder Schaden nimmt – aufgrund von gesendeten Signalen aus dem UnterbewusstseEs heißt, dass über 50% der Patienten in der Hausarztpraxis mit psychosomatischen Beschwerden kämpfen. Nachdem NLP seinen Siegeszug im Coaching schon lange angetreten hat, sollten alle Anbieter im Gesundheitssystem sich endlich zum interdisziplinären Austausch durchringen, damit die leidenden Patienten auch wirklich optimal versorgt werden können.

Comments are closed.